, Schuhmayer Achim

Wetzikon 1 gegen Affoltern a.A.

Beide Teams traten in der gleichen Besetzung wie in der Vorrunde an. Somit waren für Affoltern a.A. folgende Spieler im Einsatz: Oliver Brigmann (A16), Benjamin Gränicher (B14) und Robin Feuz (B11). Nachdem hart erkämpften 6:4 Erfolg in der Vorrunde, wollte man natürlich auch das Rückspiel für sich entscheiden.

Pino fing gegen Beni an und nach 2x 11:9 lag Pino 2:0 in Front. Doch Satz 3 und 4 gingen in einem hart umkämpften Match an Beni, wobei Pino zwischenzeitlich eine komfortable Führung vergab. Am Ende gelang es ihm aber auch den fünften Satz mit 11:9 für sich zu entscheiden und sich so für die Niederlage in der Vorrunde zu revanchieren. Elmira gab gegen Robin lediglich den dritten Satz ab, gewann aber letztlich souverän mit 3:1. Auch Achim erging es gegen Oli ähnlich wie Pino, nur dass er die ersten beiden Sätze zu 9 verlor. Den dritten Satz gewann er zwar mit dem gleichen Resultat, aber Oli liess Achim im vierten Satz keine Chance mehr.

Beim Spiel Elmira gegen Beni kam es dann erneut zu einem 5-Satz Match. Nach 2:1 Führung musste Elmira erst den Satzausgleich und am Ende leider auch die Niederlage hinnehmen. Pino hingegen liess gegen Oli nichts anbrennen und gewann klar mit 3:0. Aber auch Achim spielte deutlich besser gegen Robin als in der Vorrunde und kam ebenfalls zu einem kaum gefährdeten 3:1 Erfolg.

Mit einem 4:2 Vorsprung ging es ins Doppel gegen Benjamin und Robin. Doch leider lief nicht allzu viel zusammen. Weder taktisch noch spielerisch konnten Pino und Achim überzeugen und so verloren sie nach ihrer wohl schwächsten Saisonleistung im Doppel verdient mit 1:3.

In der letzten Einzelrunde wollte man dennoch den Sack zumachen. Elmira machte hierbei den Anfang und siegte gegen Oli diskussionslos 3:0. Beim Spiel Achim gegen Beni hatte Achim bis zum 2:0 alles im Griff, doch dann schien sich das Blatt zu wenden. Beni kam auf 1:2 ran und hatte im vierten Satz durchaus das Glück auf seiner Seite. Doch nach abgewehrten Satzbällen, gelang es Achim auch in den wichtigen Phasen zu punkten und er gewann mit 3:1. Pino machte es in seinem letzten Einzel nur beim 15:13 im ersten Satz spannend, danach hatte er das Spiel im Griff und sorgte mit seinem dritten Einzelerfolg für den 7:3 Endstand.

Mit den drei Punkten war man zufrieden und das Heimspiel gegen Affoltern a.A. war nur der Auftakt von 4 Heimspielen in Folge. Schon nächsten Montag, den 11.03.19 spielen wir zu Hause gegen Gaiserwald.