> Zurück

2. Runde des Junioren RLT

Keller Pino 21.09.2019

An den vergangenen beiden Samstagen fand die zweite Runde des Junioren RLT statt. Alle zehn Junioren hätten in Wetzikon spielen können, hätten sich nicht Mathis und Yanik für die Runde abgemeldet. Die restlichen acht SpielerInnen kämpften mit vollem Einsatz um Punkt für Punkt.

Alle vier Wetziker die am 14.09. im Einsatz standen, spielten um die Qualifikation fürs nationale Ranglistenturnier.
Angelina Huber (Mädchen U13) startete verhalten in den Tag. Nachdem die ersten drei Partien verloren gingen, vermochte Sie aufzudrehen und spielte immer schlauer und besser. So konnte Sie noch den guten dritten Platz erreichen. Wahrscheinlich wird dies leider nicht für die Qualifikation fürs Top 24 reichen.
Leon Widmer (Knaben U15) welcher physisch und psychisch von einer anstrengenden Lagerwoche mit anschliessendem Ligaspiel sichtlich mitgenommen war, konnte den Schaden gerade noch so in Grenzen halten. Startete er doch als einer der Topfavoriten auf den Sieg in das Turnier, musste er sich drei Gegnern geschlagen geben, wobei er das eine oder andere Mal nicht am Gegner sondern an sich selbst scheiterte. Die Qualifikation fürs Top 24 sollte er mit dem dritten Platz trotzdem erreicht haben.
Marc Landolt und David Wissler (Knaben U13) konnten beide in ihrer Gruppe überzeugen. Während sich Marc lediglich den beiden favorisierten Spielern aus Zürich geschlagen geben musste, konnte sich auch David den dritten Rang in der Gruppe erspielen. So kam es zwischen den beiden Wetziker Spielern zum Spiel um Platz 5. Nach vier knappen Sätzen konnte sich Marc mit 3:1 durchsetzen. Auch wenn sich die beiden sehr gut geschlagen haben, werden ihre Resultate wohl kaum reichen um ans Top 24 zu kommen.

Am 21.09. standen dann die restlichen Wetziker Junioren, welche nicht um die Qualifikation fürs Top24 spielen durften.
Noa Milani (Knaben U13) konnte sich obwohl er äusserst nervös war, souverän durchsetzen. Lediglich im ersten Spiel muss er einen Satz abgeben. Danach konnte er seine Gegner stets in Schach halten und alle Spiele klar mit 3:0 für sich entscheiden.
Yannis Ruf (Knaben U15) spielte seelenruhig auf und kämpfte sich Spiel für Spiel mit teils unkonventionellen Schlägen zu einem Sieg nach dem anderen. Knapp liess er es jedoch nie werden. In fünf Spielen musste er jeweils einen Satz abgeben, mehr konnte ihm jedoch kein Gegner abknüpfen. Somit gewann Yannis seine Gruppe in absolut souveräner Manier.
Elias Hochreutener (U18) kämpfte mit vollem Einsatz wodurch er drei von fünf Spielen gewinnen konnte. Durch seinen aggressiven Spielstiel brachte er seine Gegner Mal für Mal unter Druck. Dabei unterliefen ihm jedoch auch immer wieder einige Fehler. Auch beim bewussten Platzieren seiner Bälle kann Elias in der nächsten Runde noch klar zulegen.
Micha Wälti (U18) kam zu Beginn nicht so richtig ins Spiel und musste sich im ersten Spiel gleich das erste Mal geschlagen geben. Danach fand er jedoch immer mehr ins Spiel wodurch er sich in den restlichen drei Partien nur noch einmal äusserst knapp im fünften Satz geschlagen geben musste.

 

Herzliche Gratulation allen Wetziker Junioren zu den tollen Resultaten!